Herzlich willkommen auf der DDIM-Internetseite von Robert Reseneder

 
User photo

Robert Reseneder

RESENEDER Interim - Leading to Operational Excellence

Interim Manager & Coach - Expert in Packaging & FMCG

ab sofort
Interim Manager seit: 06/2022
Letzte Profilaktualisierung: 10.06.2024

Kontaktdaten

RESENEDER interim, Dinkelsbühl

Dürrwanger Str. 2
D-91550 Dinkelsbühl
zbp.erqrarfre@gerobe

Telefon mobil
+491752656522
Telefon Festnetz
+491752656522

Netzwerke

Persönliche Angaben

Geburtsdatum
29.01.1967 (Alter:57)
Nationalität:
Deutsch

Kurzprofil

Introtext
Interim Manager & Coach
Expert in Packaging & FMCG
  • Werk-/Standortleitung
  • Restrukturierung
  • Aufbau & Verlagerung
Erfahrungsüberblick
Mein Name ist Robert Reseneder, ich bin Interim Manager und Coach. Für meine Kunden bin ich als Werkleiter, COO oder auch als Produktions- und Projektleiter im Einsatz und leite Werke und Standorte, übernehme Restrukturierungen sowie den Aufbau und die Verlagerung von Produktionen und Standorten.
Was mich auszeichnet, ist die Kombination aus betriebswirtschaftlichem Know-how in Produktions- und Supply-Chain-Prozessen und meiner Herangehensweise auf Basis von Lean- und Operational Excellence Methoden in Produktion, SCM, Logistik, Qualität und Technik.
Meine Kunden sind überwiegend international agierende Mittelständler, Familienunternehmen und Private Equity Einheiten der Konsumgüter- und Verpackungsindustrie.
Aufgabenstellung
  • Change Management
  • Turnaround
  • Prozessoptimierung
  • Post Merger Integration
  • Ertragssteigerung
Funktionen
  • Operations
  • Qualitätsmanagement
  • Supply Chain Management
  • Produktion
  • Engineering
  • Werkleitung
Rolle im Unternehmen
  • 1. Ebene / Vorstand / Geschäftsführung
  • 2. Ebene / Bereichsleitung / Abteilungsleitung
  • Projekt Manager (Leitung)
  • Coach
  • Consultant, Advisor
Branchenerfahrung
  • FMCG
  • Chemie
  • Papier / Verpackung
  • Metallindustrie
  • Lebensmittelindustrie
Typ des Unternehmens
  • Inhabergeführt / Familienunternehmen
  • Konzern
  • Mittelstand
Regionen (Regionen, in denen Sie nachweislich über Erfahrung verfügen)
  • Europa (EU)
  • Europa (nicht EU)
  • China
  • Indien
  • USA
Sprachen
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Verhandlungssicher)

Interim Management Projekte (Selbständigkeit)

Unternehmensbeschreibung

Weltweit agierender Private Equity geführter Konzern mit 40+ Produktionswerken zur Herstellung von Metallverpackungen

Unternehmensumsatz
3000 Mio EUR
Anzahl Mitarbeiter
7500
Ort
Amsterdam
Rolle / Hierarchie
2. Ebene / Bereichsleitung / Abteilungsleitung
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Nach erfolgreicher Ausrichtung des Werks auf kundenzentrierte und wirtschaftlich nachhaltige Ziele sollte der positive Transformationsprozess weitergeführt werden. Hierfür wurde die Übernahme der Werkleitung durch einen internen Kandidaten mit hohem Potenzial besetzt.
Ergriffene Maßnahmen
  • Klärung der Ziele und Erwartungen des zu Coachenden sowie der Organisation.
  • Wöchentliche Unterstützung bei den operativen Prioritäten.
  • Kontinuierliche Feedbackgespräche und vereinbaren von Korrekturmaßnahmen.
Erzielte Erfolge
  • Schrittweise, aber zügige Übernahme von Verantwortung.
  • Fortgesetzte Erfolge auf Monatsebene, die das Jahresergebnis sicherten.
Besondere Herausforderungen
Eine aufgetretene Krisensituation in der Einarbeitungszeit.
Unternehmensbeschreibung

Weltweit agierender Private Equity geführter Konzern mit 40+ Produktionswerken zur Herstellung von Metallverpackungen

Unternehmensumsatz
3000 Mio EUR
Anzahl Mitarbeiter
7500
Ort
Amsterdam
Rolle / Hierarchie
2. Ebene / Bereichsleitung / Abteilungsleitung
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Verbessern der Liquidität eines Produktionswerkes – durch gezielte Umsetzung von Maß-nahmen basierend einer Wertstromanalyse sowie konsequenter Umsetzung von vereinbarten SLAs mit Kunden für einen weltweit führenden Anbieter von Metallverpackungen
Verantwortungsbereich (Umsatz und Mitarbeiter)
Mitarbeiter im verantworteten Werk: 291
Werksumsatz: 131 mio. EUR
Ergriffene Maßnahmen
  • Durchführung einer Wertstromanalyse in Zusammenarbeit mit dem Führungsteam und operativen Mitarbeitern unter Einsatz von Gemba Walks
  • Umsetzung des vereinbarten Maßnahmenplans auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse aus der Wertstromanalyse
  • Entwicklung eines Maßnahmenplans zur Reduzierung von indirekten Kosten
  • Wöchentliche Überwachung der fortschreitenden Umsetzung unter Einbeziehung unterstützender Funktionen wie Controlling und Continuous Improvement, sowie
Erzielte Erfolge
  • Ein gemeinsames Verständnis für die Potentiale im Wertstrom und ein klares Commitment zur Umsetzung der identifizierten Verbesserungsmaßnahmen.
  • Eliminierung der Überproduktion.
  • Konsequentes Nachverfolgen der Kundenaufträge vom Eingang bis zur Auslieferung.
  • Reduzierung der Bruttobestände von Dezember 2022 bis November 2023 um 7.8M EUR auf 16.1M EUR (-31%).
Besondere Herausforderungen
Es galt, den Betriebsrat von der Notwendigkeit und Unterstützung wesentlicher Veränderungen, wie etwa der Erhöhung der Flexibilität in der Arbeitszeit, zu überzeugen
Unternehmensbeschreibung

Weltweit agierender Private Equity geführter Konzern mit 40+ Produktionswerken zur Herstellung von Metallverpackungen

Unternehmensumsatz
3000 Mio EUR
Anzahl Mitarbeiter
7500
Ort
Amsterdam
Rolle / Hierarchie
2. Ebene / Bereichsleitung / Abteilungsleitung
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Die Unzufriedenheit der Kunden eines Werkes im Konzern resultierte aus mangelnder Zuverlässigkeit in Bezug auf Liefermengen und Lieferpünktlichkeit. Aufgrund anhaltender Probleme in der Lieferperformance (OTIF) über mehr als ein Jahr hinweg erwog ein bedeutender Kunde die Kündigung des langjährigen Liefervertrags.
Verantwortungsbereich (Umsatz und Mitarbeiter)
Mitarbeiter im verantworteten Werk: 302
Werksumsatz: 131 mio. EUR
Ergriffene Maßnahmen
  • Einführung eines kaskadierten Shopfloor-Boards mit Kennzahlen (KPIs) entlang der Wertschöpfungskette, das alle operativen Bereiche umspannte und als tägliche Steuerungsgrundlage diente
  • Implementierung eines „eingefrorenen“ Produktionsplans (Wochenplan)
  • Klärung der Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Ursachenanalyse durchgeführt in den Fach- und Führungsteams mit Fokus auf kontinuierliche Verbesserung
  • Klare und abgestimmte Kommunikation mit den Kunden sowie konsequente Einhaltung der Vereinbarungen
Erzielte Erfolge
  • Etablierung eines gemeinsamen Verständnisses für Ursachen und ein klares Commitment zur Umsetzung von Verbesserungsmaßnahmen entlang der Wertschöpfungskette
  • Erfolgreiche Zielerreichung der Lieferperformance (OnTimeInFull – OTIF) von September bis Dezember 2022
  • Verlängerung des Liefervertrages mit einem ursprünglich abwanderungsbereiten Kunden
Besondere Herausforderungen
Die Herausforderung bestand darin, den Betriebsrat von der Notwendigkeit und Unterstützung essenzieller Veränderungen zu überzeugen.

Werdegang (Festanstellung)

Hersteller von Primärverpackungen für die Kosmetikindustrie, 16 Mio. EUR Umsatz. Tochterunternehmen der HCP Packaging (Shanghai) Co. Ltd. mit globalen Standorten, rd. 300 Mio. USD Umsatz

Ort
Bechhofen, Bayern
Notizen
Mitglied im erweiterten globalen Führungskreis, Reporting an den COO.
Verantwortung für die Erreichung der Standortziele (EBIT) sowie für die strategische und operative Ausrichtung des Unternehmens, 160 Mitarbeiter.
Erfolge:
 Einführung standardisierter Kennzahlen (KPIs).
 Verbesserung der Lieferfähigkeit von unter 40% auf 78%
 Produktionsverlagerung von China nach Bechhofen zur Belieferung strategischer Kunden in Europa

Contract Manufacturer und Hersteller von Handelsmarken von Kosmetik-und Zahnpflegeartikeln. Unternehmensgruppe mit globalen Standorten, rund 180 Mio. EUR Umsatz

Ort
Weilheim, Bayern
Notizen
Verantwortung für Produktion an 7 Standorten weltweit, Mitglied im globalen Führungskreis, Reporting an den COO.
Mitverantwortung für die Erreichung der Unternehmensziele, Mitverantwortung für die strategische und operative Ausrichtung, 1100 Mitarbeiter.
Erfolge:
 Einführung standardisierter KPIs entlang der Wertschöpfungskette.
 Aufbau einer Kultur der kontinuierlichen Verbesserung - Operational Excellence
 Neuausrichtung dreier Werke mit Produktionsverlagerung zur Bewältigung des Wachstums

Contract Manufacturer und Hersteller von Handelsmarken von Kosmetik-und Zahnpflegeartikeln. Teil der Weckerle Unternehmensgruppe.

Ort
Eislingen, Baden-Württemberg
Notizen
Verantwortung für Finanzwesen, Einkauf, Personalwesen, Reporting an den Geschäftsführenden Gesellschafter.
Generelle Mitverantwortung für die Erreichung der Unternehmensziele sowie für die strategische und operative Ausrichtung des Standortes, Umsatz € 44 Mio., 200 Mitarbeiter.
Erfolge:
 Eingliederung des Werkes nach Übernahme in den Konzern (Carve-out)
 Aufbau der administrativen Funktionen
 Outsourcing der Bereiche IT und Lagerlogistik
 Ein positives Finanzergebnis (signifikant über Plan)

Pionier in Herstellung und weltweitem Vertrieb von Naturkosmetikartikeln, rund 40 Mio. EUR Umsatz.

Ort
Calw, Baden-Württemberg
Notizen
Verantwortung für Einkauf, Produktion, Lagerwesen und Distribution, Reporting an den Geschäftsführenden Gesellschafter.
Generelle Verantwortung für die Erreichung der Unternehmensziele, spezifische Verantwortung für die strategische und operative Ausrichtung der Supply Chain Organisation, 70 Mitarbeiter.
Erfolge:
 Neuausrichten der Organisation entlang der Wertschöpfungskette
 Personalreduzierung um 10%
 Reduzierung der Bestände um 28% innerhalb von 12 Monaten

Amerikanisches Fortune 500 Unternehmen, rd. USD 7 Mrd. Umsatz. Weltweit größtes Kosmetikunternehmen im Direktvertrieb.

Ort
Garwolin, Masowien
Notizen
Generelle Verantwortung für die Erreichung der Unternehmensziele, spezifische Verantwortung für die strategische und operative Steuerung des Werkes, Umsatz € 360 Mio., 2.500 Mitarbeiter.
Erfolge:
 Weiterentwicklung von Führungskräften und Mitarbeiter-Ressourcen (z.B. durch Implementierung eines Development Centers)
 Erhebliche Steigerung der Produktverfügbarkeit von 94.3% im Jahr 2004 auf 98.1% im Jahr 2005
 Gezielte Stärkung der Prozessstabilität und der Qualität

Amerikanisches Fortune 500 Unternehmen, rd. USD 7 Mrd. Umsatz. Weltweit größtes Kosmetikunternehmen im Direktvertrieb.

Ort
Neufahrn bei Freising, Bayern
Notizen
Reporting an den Vice President Manufacturing EMEA.
Funktionsübergreifende Managementverantwortung von Produktion, Qualitätsmanagement und Facility Management, Umsatz € 77 Mio., 380 MA.
Erfolge:
 Erfolgreiche Umstrukturierung
 Produktivitätssteigerung von 16% p.a.
 Erfolgreiche Standortsicherung

Amerikanisches Fortune 500 Unternehmen, rd. USD 7 Mrd. Umsatz. Weltweit größtes Kosmetikunternehmen im Direktvertrieb.

Ort
Neufahrn bei Freising, Bayern
Notizen
Reporting an den Project Director European Supply Chain Transformation, 4 Mitarbeiter

Amerikanisches Fortune 500 Unternehmen, rd. USD 7 Mrd. Umsatz. Weltweit größtes Kosmetikunternehmen im Direktvertrieb.

Ort
Neufahrn bei Freising, Bayern
Notizen
Reporting an den VP Manufacturing Germany, 180 Mitarbeiter

Schwesterunternehmen der CASO Consulting GmbH, Hallbergmoos, Umsatz ca. EUR 10 Mio., Entwicklungspartner von SAP AG für Consumer Products (Reporting an den CEO)

Ort
Philadelphia, PA
Notizen
SAP Consultant (Reporting an den CEO)
Ort
Neufahrn bei Freising

Ausbildung / Studium / Weiterbildung

Abschluss
Diplom (FH)
Fachrichtung
Maschinenbau
Land
Deutschland
Abschluss
Berufsausbildung / Lehre
Fachrichtung
Maschinenbau
Land
Deutschland

Wird geladen, bitte warten...