Herzlich willkommen auf der DDIM-Internetseite von Désirée Pundschus

 
User photo

Désirée Pundschus

"managing projects and changes"

Think outside the box. But tick it!

ab 01.11.2024
Interim Manager seit: 04/2013
Letzte Profilaktualisierung: 18.03.2024

Kontaktdaten

Hansa Ratio e.K., Glinde

Humboldtstraße 25a
D-21509 Glinde
rq.fhupfqahcq@yvnz

Telefon Festnetz
+494076795118

Netzwerke

Persönliche Angaben

Geburtsdatum
06.07.1982 (Alter:41)
Nationalität:
Deutsch

Kurzprofil

Introtext
Seit 10 Jahren bin ich auf internationaler Ebene erfolgreich als Interim-, Projekt- und Prozessmanagerin in Projekten mit Bezug zu den Themen Supply Chain Management, Finance & Controlling, sowie IT-Systemen und Business Continuity tätig. 

Was mich auszeichnet, ist mein Blick auf das gesamte Unternehmen beziehungsweise die Auswirkungen und Zusammenhänge einzelner Projekte und Projektschritte. Ich begleite aktiv und konsequent die Veränderungen im Unternehmen.
 
Was meine Projekte erfolgreich macht: Ich spreche die Sprache der Sachbearbeiter und Stakeholder genauso wie die technische Sprache. Ich kann daher gut als „Dolmetscher“ zwischen den Bereichen fungieren, was mich als Projektmanagerin in Supply Chain und Finance Projekten insbesondere im SAP-Bereich und Pharmaumfeld unschlagbar macht.
Erfahrungsüberblick
  • Supply Chain Management
  • Einführung neuer ERP- und Dokumentenmanagementsoftware
  • Schnittstellenimplementierung zur FIBU
  • Budgetierung, Finanz- und Liquiditätsplanung
  • Vakanzüberbrückung Leitung Finanzen
  • Dozentin für Projektmanagement, Organisationsentwicklung und betriebliches Management
  • Prozessoptimierung im Rechnungswesen

Interim Management Projekte (Selbständigkeit)

Unternehmensumsatz
911 Mio EUR
Anzahl Mitarbeiter
4700
Ort
Hamburg
Rolle / Hierarchie
Projektmitarbeiter
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Der Bereich Unternehmenskommunikation betreut 189 Stiftungen in Norddeutschland buchhalterisch. Die Systemeinführung B4 hat zu erheblichem Mehraufwand in den Buchhaltungsprozessen geführt. Aufarbeitung der Rückstände Aufnahme und Umsetzung von Berichtsanforderungen aus B4 Erstellen neuer Berichte in B4, um effizienter in der Abschlusserstellung zu werden
Verantwortungsbereich (Umsatz und Mitarbeiter)

Aufgaben
§  EÜR Erstellungen §  B4 Berichterstellung
Ergriffene Maßnahmen
§  Optimierung und Teilautomatisierung von Jahresabschlusserstellungen
Erzielte Erfolge
§  Mit wenig zeitlichem Aufwand konnte mit den richtigen Berichten und Auswertungen innerhalb kurzer Zeit die Dauer für die Berichterstellung um ca. 30% reduziert werden
Besondere Herausforderungen
Der IT-Dienstleister hat seinen Sitz im Süden Deutschlands. Es war jedoch aus Haspa internen Gründen nicht möglich per remote zu arbeiten.
Unternehmensumsatz
37400 Mio EUR
Anzahl Mitarbeiter
76100
Ort
UK
Rolle / Hierarchie
Projekt Manager (Leitung)
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Sicherstellen der Einführung eines global harmonisierten Prozesses für das neue Zollsystem CargoX für Exporte nach Ägypten ACIS ist ein neues von den ägyptischen Behörden eingeführtes elektronische Zollsystem, welches vor der Verschiffung von Waren aus dem Exportland einen Dokumentenupload und Freigabe der ägyptischen Behörde benötigt. Alle unternehmensinternen Exporteure mussten auf das neue ACIS System umgestellt werden.
Verantwortungsbereich (Umsatz und Mitarbeiter)
Mitarbeiter: 7 direct Reports, ca. 50 gesamt
Aufgaben
§  Risikomanagement §  Koordination unterschiedlicher Workstreams §  Koordination und Prozessworkshops mit weltweit 10 unterschiedlichen Zulieferstandorten §  Projetorganisation aufsetzen §  Transparente Darstellung und Nachverfolgung der verschiedenen Aufgaben und Aktionen
Ergriffene Maßnahmen
§  Evaluierung der unterschiedlichen Optionen als Entscheidungsvorlage §  Prozessanalyse mit jedem Zulieferstandort und Festlegung des finalen Prozesses
Erzielte Erfolge
Das Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen.
Besondere Herausforderungen
Die Zulieferbetriebe haben ihre Standorte in Puerto Rico, den vereinigten Staaten von Amerika, China, den vereinigten arabischen Emiraten und Europa – Die Schwierigkeit liegt hier in abweichenden Arbeitstagen und Zeitzonen.
Unternehmensumsatz
37400 Mio EUR
Anzahl Mitarbeiter
76100
Ort
UK
Rolle / Hierarchie
Projekt Manager (Leitung)
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Transfer der Distributionsaktivitäten zu einem externen Dienstleister Schließung des eigenen Distributionszentrums in Griechenland und damit einhegender Notwendigkeit die Distributionsprozesse outzusourcen Kritisch: Lieferfähigkeit muss zu jedem Zeitpunkt 100%ig gegeben sein (Besondere Situation zw. Produzent / Pharmagroßhandel und Abnehmer, hier Apotheke)
Verantwortungsbereich (Umsatz und Mitarbeiter)
Budget: 2,8 Millionen
Mitarbeiter: 12 direct Reports, ca. 45 gesamt
Aufgaben
§  Risikomanagement §  Koordination unterschiedlicher Workstreams §  Ressourcenverwaltung §  Projetorganisation aufsetzen §  Stakeholdermanagement §  Transparente Darstellung und Nachverfolgung der verschiedenen Aufgaben und Aktionen §  Budgetkontrolle
Ergriffene Maßnahmen
§  Impact Assessment Verzögerung des Lagerneubaus bei dem externen Dienstleister §  Strategische Ausrichtung der Schnittstellen auf zukünftige Marktanforderungen §  Integration von agilen Methoden im eigentlich klassisch organisierten Projekt
Erzielte Erfolge
Durch die strenge Vertraulichkeit konnten IT-Ressourcen erst spät dem Projekt zugeordnet werden. Da das Projekt nicht verzögert werden kann, haben wir agile Methoden in das Projekt integriert, um die Timelines zu erreichen.
Das Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen.
Besondere Herausforderungen
Das Projekt ist in den ersten 7 Monaten als streng vertraulich gehandhabt worden. Dies führte dazu, dass nicht alle Projektmitarbeiter zu Beginn direkt im Projekt mitarbeiten konnten. 
Unternehmensumsatz
37400 Mio EUR
Anzahl Mitarbeiter
76100
Ort
UK
Rolle / Hierarchie
Projekt Manager (Leitung)
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Transfer der Distributionsaktivitäten zu einem externen Dienstleister Ersatz des Konsolidierungsstandortes für Polen Wegfall des Konsolidierungsstandortes für Österreich und Schweiz Schließung des gesamten Produktionsstandortes in Wedel und damit einhergehender Notwendigkeit die Distributionsprozesse outzusourcen
Verantwortungsbereich (Umsatz und Mitarbeiter)
Mitarbeiter: 15 direct Reports, 106 gesamt
Aufgaben
§  Risikomanagement §  Koordination unterschiedlicher Workstreams §  Stakeholdermanagement §  Mitarbeit an den logistischen Qualitätsstandards §  Transparente Darstellung und Nachverfolgung der verschiedenen Aufgaben und Aktionen
Ergriffene Maßnahmen
§  Neubewertung von Arbeitspaketen, Reorganisation im Bereich User Acceptance Testing
Erzielte Erfolge
§  Das Projekt ging nach Plan live. Zu keiner Zeit waren Patienten von diesem Wechsel betroffen. 
Besondere Herausforderungen
§  Mitarbeiter, die im Projekt mitgearbeitet haben, waren selbst von der Veränderung betroffen §  Das Projekt wurde im laufenden Betrieb von der vorherigen externen Projektmanagerin übernommen. Es stellte sich heraus, dass die neue IT-Lösung deutlich komplexer sein musste als ursprünglich angenommen. Dies führte zu erhöhten ungeplanten Aufwänden in allen Workstreams.
Unternehmensumsatz
3.3 Mio EUR
Anzahl Mitarbeiter
10170
Ort
Ludwigshafen
Rolle / Hierarchie
Projekt Manager (Leitung)
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Kurzfristig wurde entschieden, zwei Unternehmensteile zu verschmelzen, was dazu führte, dass das ERP System eines Unternehmens rückwirkend von Sage auf SAP umgestellt werden musste. Rückwirkend zum 01.01. SAP einführen, Eröffnungsbilanz und Bewegungsdatenübernahme, Prozessanalyse und -training
Verantwortungsbereich (Umsatz und Mitarbeiter)
Mitarbeiter: 3 direct Reports, 6 gesamt
Aufgaben
§  Prozessworkshops §  Schulungen der Mitarbeiter §  Datenmigration
Ergriffene Maßnahmen
§  Entwicklung und Umsetzung eines Konzepts zur Umstellung, welches den laufenden Betrieb nicht beeinträchtig
Erzielte Erfolge
§  Drei Monate früher als geplant, konnte der erste konsolidierte Monatsabschluss erstellt werden.
Besondere Herausforderungen
§  Die Mitarbeiter hatten noch keine Erfahrung in SAP §  Die räumliche sowie emotionale Entfernung zur Muttergesellschaft war groß
Unternehmensumsatz
370 Mio EUR
Anzahl Mitarbeiter
2200
Ort
Schwarzenbek
Rolle / Hierarchie
Projekt Manager (Leitung)
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Sowohl der noch vollständig papierbasierte Rechnungsprüfungsprozess als auch die Archivierung sollten durch eine digitale Lösung ersetzt werden. Eingangsrechnungen sollen zukünftig für Tochterunternehmen mit Standort Schwarzenbek und auch für den Standort Lahr elektronisch ausgelesen, geprüft und freigeben werden.
Verantwortungsbereich (Umsatz und Mitarbeiter)
Mitarbeiter: 10 direct Reports
Aufgaben
§  Projektmanagement §  Prozessworkshops §  xSuite Administration §  Schulungen der Mitarbeiter §  Verfahrensdokumentation
Besondere Herausforderungen
§  Die Mitarbeiter haben am Projekt neben dem Tagesgeschäft gearbeitet, was immer wieder zu Konflikten in der Priorisierung führte. Das Projekt musste beim ersten Versuch aus unternehmensinternen Gründen abgebrochen werden. Beim zweiten Anlauf war daher die Euphorie bei den Mitarbeitern sehr geschwächt.
Unternehmensumsatz
37400 Mio EUR
Anzahl Mitarbeiter
76100
Ort
UK
Rolle / Hierarchie
3. und 4. Ebene
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Die zu ersetzende Finance- und Prozessmanagerin ist früher gegangen, als erwartet und daher bevor ein Nachfolger gefunden worden ist. Darüber hinaus gab es Ressourcenengpässe im Operational Controlling Sicherstellung der Jahresabschlusserstellung nach HGB Management der verschiedenen Shared Service Center Sicherstellung des Know-How Transfers an den Nachfolger
Verantwortungsbereich (Umsatz und Mitarbeiter)
Mitarbeiter: 15 im Shared Service Center
Aufgaben
§  Jahresabschlusserstellung mit externer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft §  Betreuung der Monatsabschlüsse, Budget- und Forecast Prozesse §  Erstellung einer Investitionsplanung §  Prozessoptimierung §  Schnittstellenmanagement
Besondere Herausforderungen
Das Projekt umfasste zwei unterschiedliche Bereiche – das operative Controlling und die Jahresabschlusserstellung nach HGB. Die beiden Bereiche sind organisatorisch und auch physisch voneinander getrennt.

Werdegang (Festanstellung)

Notizen
Interne und externe Monatsstatistiken
kurzfristige Erfolgsrechnung
Optimierung von Buchungsprozessen
Mitarbeiter: 7
Notizen
vorher stellv. Leitung Finanzen und Controlling
Jahresabschluss nach HGB und IFRS
Ansprechpartner für Anwählte und Steuerberater
Finanz- und Vertriebscontrolling
Budgetierung und Forecasting
Investitionsplanung und -rechnung
Versicherungswesen
Ausbildungsleitung
Teilprojektleiterin: Einführung JDE Edwars - Oracle
Mitarbeiter: 6
Notizen
Schiffsbuchhaltung
Payrollverbuchung
Notizen
Alleinbuchhaltung für europäische Tochtergesellschaften
Key-Account-User bei SAP R3 und X-Flow Einführung
Konzernkonsolidierung
Notizen
allgemeine Administration
Notizen
Zentrales Controlling

Ausbildung / Studium / Weiterbildung

Wird geladen, bitte warten...