Herzlich willkommen auf der DDIM-Internetseite von Christian McCann

 
User photo

Christian McCann

ab 21.12.2023
Interim Manager seit: 01/2022
Letzte Profilaktualisierung: 09.02.2024

Kontaktdaten

McCann-Consulting, Neunkirchen/Saar

Möwenweg 22
D-66538 Neunkirchen
rq.tavgyhfabp-aanppz@bsav

Telefon mobil
+49(151)14358967
Telefon Festnetz
+49(6821)919642

Netzwerke

Persönliche Angaben

Nationalität:
Deutsch

Kurzprofil

Introtext
Kaufmännische Führungspersönlichkeit mit breitgefächerter internationaler Expertise in Start-Ups, Mittelstand und im Konzern. 15 Jahre Führungserfahrung in verschiedenen Unternehmen mit bis zu 100 Mio. Umsatz und bis zu 15 Mitarbeitern im Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Personal und Internen Revision.  
 
Versiert in der strategischen und operativen Leitung in aufkommenden Veränderungsphasen, sei es bei der Leitung von Digitalisierungsprojekten, Change-Management-Herausforderungen, Restrukturierungen oder fokussierter Erarbeitung und Umsetzung von nachhaltigen Konzepten zur Unternehmensfortführung. Risikomanagement und Nachhaltigkeitsthemen sind immer im Fokus.  
 
Sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten, authentisch und motivierender Teamplayer mit der Fähigkeit zur Bildung einer produktiven Unternehmenskultur. 
Erfahrungsüberblick
  • Unternehmensführung
  • Finance/Accounting/Controlling
  • Performance-Improvement
  • M&A, auch Post-Merger
  • Organisationsentwicklung/Change-Management
  • Nachhaltigkeit / ESG / Climate Change-Services
  • Risikomanagement
Aufgabenstellung
  • Consulting
  • Corporate Sustainability
  • Kostenreduktion
  • Post Merger Integration
  • Turnaround
Funktionen
  • Finanzen
  • Rechnungswesen & Controlling
  • Organisation
  • Geschäftsführung / General Management / Board
  • Operations
Rolle im Unternehmen
  • 1. Ebene / Vorstand / Geschäftsführung
  • 2. Ebene / Bereichsleitung / Abteilungsleitung
  • Consultant, Advisor
  • Stabsfunktion / Experte / Spezialist
  • Aufsichtsrat / Beirat / Verwaltungsrat
Branchenerfahrung
  • Anlagenbau
  • Automotive, Zulieferer
  • Bauindustrie (inkl. Zulieferer)
  • Chemie
  • Maschinenbau
Typ des Unternehmens
  • Inhabergeführt / Familienunternehmen
  • Konzern
  • Mittelstand
  • Start-up
  • Non-Profit
Regionen (Regionen, in denen Sie nachweislich über Erfahrung verfügen)
  • Europa (EU)
  • Russland
  • USA
Sprachen
  • Deutsch (Muttersprache)
  • Englisch (Konversationssicher)
  • Französisch (Grundkenntnisse)
Besondere Zertifikate & Auszeichnungen
2021: Zertifizierter Risikomanager (Management Circle)
2017: Ausbilderprüfung gemäß Ausbilder-Eignungsverordnung (IHK)

Interim Management Projekte (Selbständigkeit)

Unternehmensbeschreibung

Das Mutterunternehmen (AG) sowie die 30 Töchter sind im Bereich Karrosseriebau für die Automobilindustrie, Werkzeugbau und Automatisierungslösungen tätig

Unternehmensumsatz
600 Mio EUR
Anzahl Mitarbeiter
2400
Ort
Baden-Württemberg
Rolle / Hierarchie
2. Ebene / Bereichsleitung / Abteilungsleitung
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Das Unternehmen, welches weltweit Produktions- und Vertriebsstandorte besitzt plante die Neuausrichtung der Finanzabteilungen sowie eine grundlegende Neustrukturierung der Prozesslandschaft im Rechnungswesen. Mangelnde personelle Kapazitäten und fehlendes Fachwissen machten den Einsatz als Interim-Manager notwendig.
Verantwortungsbereich (Umsatz und Mitarbeiter)
Der Verantwortungsbereich umfasst sämtliche Mitarbeiter des Accounting, es bestand keine Umsatzverantwortung.
Aufgaben
  • Erstellung des Konzernjahresabschlusses sowie der Quartalsabschlüsse auf Konzerneben inkl. Dokumentation
  • Koordination mit den Tochtergesellschaften / Fachabteilungen, Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und Rechtsanwälten 
  • Reorganisation der Group-Finanzabteilung und Prozessoptimierung 
  • Begleitung bei gesellschaftsrechtlicher Reorganisation
  • Begleitung bei dem geordneten Übergang des bisherigen Stelleninhabers auf den Nachfolger/die Nachfolgerin
Ergriffene Maßnahmen
laufendes Projekt
Erzielte Erfolge
laufendes Projekt
Besondere Herausforderungen
laufendes Projekt
Unternehmensbeschreibung

Das Unternehmen produziert und vertreibt weltweit Spezialanlagen insbesondere für den Automobil- und Fashionbereich

Unternehmensumsatz
160 Mio EUR
Anzahl Mitarbeiter
1500
Ort
Norddeutschland
Rolle / Hierarchie
2. Ebene / Bereichsleitung / Abteilungsleitung
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Der kaufmännische Leiter verlässt das Unternehmen. Die Gesellschaft bedient sich als Übergang einer interimistischen Lösung. Darüber hinaus stehen aufgrund des starken Wachstums Ausbau der Kapazitäten insbesondere im Finance-Bereich einige Sonderprojekte an, die aufbereitet und vorbereitet werden müssen, darunter u. a. Digitalisierung und Automatisierung, Ausbau des Reportings, ESG und Optimierung im Risikomanagement.
Verantwortungsbereich (Umsatz und Mitarbeiter)
12 Mitarbeiter direkt sowie ca. weitere 15 weltweit fachlich
Aufgaben
  • Sicherstellung eines geordneten Übergangs der kaufmännischen Leitung vom bisherigen auf den neuen Stelleninhaber
  • Begleitung des Jahres- und Konzernabschlusses 
  • Ausarbeitung Empfehlung für ein internationales Risikomanagements
  • Fachliche Unterstützung beim Aufbau der Nachhaltigkeitsberichterstattung
  • Fachliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der Compliance-Struktur im Unternehmen 
Ergriffene Maßnahmen
  • Dokumentation der Prozesslandschaft
  • Einarbeitung neuer Stelleninhaber
  • Analyse, Bewertung und Erstellung einer Empfehlung zu notwendigen Anpassungen der bestehenden Prozesse und Strukturen ("Action Plan")
Erzielte Erfolge
  • Fristgerechte Erstellung des Jahres- und Konzernabschlusses erfolgt
  • Neuer Stelleninhaber in der Position eingearbeitet
  • Schulungen im Hinblick auf einen kurzfristigen Ausbau der bestehenden Compliance-, ESG,- und Risikomanagementsysteme durchgeführt
  • Notwendige Voraussetzungen zur Einführung eines gruppenweiten Risikomanagementsystems geschaffen
Besondere Herausforderungen
  • Wechsel des Stelleninhabers im Abschlussprozess
  • Viele Insellösungen im Finanzbereich mit bisher vielen Medienbrüchen, damit hohe Intransparenz und Zeitaufwand notwendig
 
Unternehmensbeschreibung

Das Unternehmen ist ein weltweit führender Hersteller von Verpackungslösungen im Bereich Hygiene und Agrar, Lebensmittel und Bausektor.

Unternehmensumsatz
600 Mio EUR
Anzahl Mitarbeiter
2800
Ort
Baden-Württemberg
Rolle / Hierarchie
Stabsfunktion / Experte / Spezialist
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Das Unternehmen, welches weltweit Produktions- und Vertriebsstandorte besitzt plante die Zentralisierung einiger Funktionen in der Konzernholding über Shared-Servivce-Centers. Mangelnde personelle Kapazitäten und fehlendes Fachwissen machten den Einsatz mehrerer Interim-Manager notwendig.
Aufgaben
  • Weiterentwicklung Shared-Service Center zur Aufnahme weiterer Landesgesellschaften und deren Betreuung
  • Ausbau und Stärkung Personalsituation Kreditorenabteilung
  • Ausbau und Stärkung Personalsituation Debitorenabteilung
  • Ausbau und Stärkung Personalsituation Kreditprüfung/Versicherungswesen
  • Digitalisierung bestehender Prozesse (u. a. Meldewesen, Cashmanagement, Reporting im Rahmen des Cash-Conversion-Cycles)
  • Verbesserung Debitorenmanagement
Ergriffene Maßnahmen
  • Anpassung ERP-Einstellungen und Adation an neue Gegebenheiten
  • Mitarbeiteraufbau in der Kreditoren- und Debitorenabteilung
  • Aufbau einer neuen Abteilung Bonitätsprüfung
  • Optimierung und Einführung digitaler Lösungen (u. a. Rechnungseingangsworkflow, Kreditmanagement, Versicherungswesen)
  • Steigerung Automatisierungsgrad in einzelnen Bereichen (u. a. Kreditorenmanagement, Stammdatenpflege etc.
  • Implementierung automatisierter Mahnwesenprozess
 
Erzielte Erfolge
  • Reduzierung Personalkapazität im Bereich Kreditorenbuchhaltung (Rechnungseingang) und Nutzung freiwerdender Ressourcen für Nicht-Routine-Aufgaben
  • Personell und organisatorisch ausgestattete Abteilung für Debitoren- und Kreditorenbuchhaltung und Synegien geschaffen
  • Messbare Reduzierung der Bearbeitungszeiten in bestehenden Prozessen (z. B. Purchase-to-Pay) und damit einhergehende Verbesserung relevanter Kennzahlen, insb. Days Sales Outstanding oder Days Payments Outstanding
Besondere Herausforderungen
Der Konzern befand sich in einer personell unterbesetzten Phase, mehrjähriger Personalabbau ohne Anpassung der bestehenden Prozesse belastete die verbliebenen Mitarbeiter massiv.
Unternehmensbeschreibung

Bei dem Unternehmen handelt es sich um einen Automobilzulieferer und über 70 Standorten in mehr als 30 Ländern weltweit.

Unternehmensumsatz
5000 Mio EUR
Anzahl Mitarbeiter
11000
Ort
Süddeutschland
Rolle / Hierarchie
Stabsfunktion / Experte / Spezialist
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Das Unternehmen war mit der Konzeptionierung eines neuen konzernweiten Treasury Management Systems zusammen mit mehreren Beratungsgesellschaften auf Konzernebene beschäftigt. Hierzu wurde die lokale Einheit, in der ich eingesetzt war, als Referenz für das Reporting innerhalb der Gruppe genommen. Es musste aufgrund dem Weggang und dem fehlenden internen Know-How ein Interim Manager eingesetzt werden.
Aufgaben
  • Erarbeitung und Umsetzung eines Konzepts Liquiditätsmanagement
  • Reporting regelmäßige Liquiditätsplanung an Muttergesellschaft
Ergriffene Maßnahmen
  • Etablierung von Schulungen für neue Mitarbeiter
  • Implementierung von Änderungen am Reportingprozess
  • Automatisierung zugrunde liegender Daten für die Liquiditätsplanung
  • Erarbeitung und Vorlage neues Konzept
Erzielte Erfolge
  • Mitarbeiter konnten Aufgaben selbstständig wieder wahrnehmen und das Reporting regelmäßig selbst durchführen
  • Der Prozess war deutlich schneller und bindete weniger Personalkapazitäten (30 % weniger manueller Dateninput)
  • Das Konzept wurde als Teil des Gesamtkonzepts aufgenommen
Besondere Herausforderungen
  • Kurzer Zeitrahmen
  • Mehrere Akteure aus unterschiedlichen Unternehmen und teils widersprüchlichen Aufgabenstellungen am Projekt beteiligt
Unternehmensbeschreibung

Das Unternehmen bietet Lösungen zur Prozessdigitalisierung in der Gesundheitsversorgung, zur Verbesserung der Versorgungsqualität und zur Entlastung von Fachkräftekapazitäten

Anzahl Mitarbeiter
100
Ort
Baden-Württemberg
Rolle / Hierarchie
1. Ebene / Vorstand / Geschäftsführung
Ausgangssituation beim Auftraggeber
Das seit mehr als 5 Jahren als Start-Up gegründete Unternehmen stand am Übergang der Wachstums- zur Reifephase und benötigte dringend externe Expertise zur Sicherung der nachhaltigen Finanzierung und der Organisation einer Finance-Abteilung. Damit einhergehend wurde auch die Implementierung eines integrierten Reportings notwendig sowie insbesondere die Festlegung definierter Prozessabläufe im Rechnungswesen und den anderen Abteilungen des Unternehmens.
Verantwortungsbereich (Umsatz und Mitarbeiter)
40 Mitarbeiter
Aufgaben
  • Implementierung kaufmännischer stabiler Prozesse
  • Aufbau einer Finanzabteilung
  • Implementierung Reporting
  • Vorbereitung Jahresabschlüssprüfung und Kommunikation mit Banken, Stakeholdern, Finanzamt, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie Venture-Capital-Gebern
Erzielte Erfolge
  • Implementierung kaufmännischer stabiler Prozesse erfolgreich abgeschlossen
  • Finanzabteilung mit Führungskräften und ausgebildetem Personal besetzt
  • an die Gesellschaft angepasstes und Berichtswesen implementiert
  • Jahresabschluss aufgestellt und uneingeschränktes Testat durch Wirtschaftsprüfer erhalten
  • Nachhaltige, regelmäßige Kommunikation mit Banken u.s.w geführt und damit das Vertrauen in die Verlässlichkeit der Finanzabteilung gestärkt.
Besondere Herausforderungen
  • Starke Mitarbeiterfluktuation und mangelndes Vertrauen der Kapitalgeber in die Gesellschaft
  • Produkt innovativ und stark nachgefragt, massiver Personalaufbau aber aufgrund Corona konnte die Implementierung bei den Auftraggebern (inbs. Krankenhäuser und Ärzteschaft) nicht zeitnah durchgeführt werden, so dass Personalkosten ohne Umsatz die Unternehmensliquidität stark belastetet.

Ausbildung / Studium / Weiterbildung

Abschluss
Diplom (FH)
Fachrichtung
Betriebswirtschaft (FH)
Land
Deutschland
Bemerkungen / Besonderheiten
Schwerpunkt: Rechnungs- und Prüfungswesen

Gremientätigkeit, Lehrtätigkeit, politisches Engagement, u.ä.

Unterricht beim Weiterbildungsträger als Vorbereitung zur IHK Prüfung in verschiedenen Fächern (u. a. Betriebliches Rechnungswesen, Controlling) für
- Wirtschaftsfachwirte
- Bilanzbuchhalter

Wird geladen, bitte warten...